FINANZDIENSTLEISTUNGSINSTITUT

Die DF Deutsche Finance Solution Service GmbH ist ein durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) für die Anlageberatung und Anlagevermittlung zugelassenes und beaufsichtigtes Finanzdienstleistungsinstitut gemäß § 32 des Kreditwesengesetzes (KWG). Die strategische Positionierung innerhalb der DEUTSCHE FINANCE GROUP beinhaltet die exklusive Platzierung von institutionellen Finanzstrategien und einem breiten Spektrum an Servicedienstleistungen rund um das Thema institutionelle Kapitalanlage.


PHILOSOPHIE

Die Deutsche Finance Solution Service als voll reguliertes Finanzdienstleistungsinstitut wurde mit dem Ziel gegründet, Privatanleger bei der Auswahl von innovativen und renditestarken Kapitalanlageprodukten zu beraten - einer der anspruchsvollsten und professionellsten Disziplinen des Finanz- und Kapitalmanagements unserer Zeit. Dabei stehen Investitionsstrategien im Vordergrund, die es dem Privatanleger ermöglichen, gemeinsam mit finanzstarken Großanlegern - sogenannten institutionellen Investoren - weltweit in Sachwerte wie Immobilien und Infrastruktur zu investieren.

PARTNERSCHAFT

Unser Ziel sind Partnerschaften zu erfolgreichen Marktteilnehmern aus dem Bank, Versicherungs- und Finanzdienstleistungssektor die Ihren Handlungsrahmen im Kapitalanlagebereich gegenüber ihren Kunden - ohne eine eigene BaFin-Zulassung beantragen zu müssen - erweitern wollen. Das Finanzdienstleistungsinstitut und Haftungsdach Deutsche Finance Solution Service bietet dabei ihren externen Partnern bei der Anlagevermittlung im Privatkundengeschäft eine uneingeschränkte Haftungssicherheit. Ein einmaliges und rechtssicheres Konzept garantiert unseren Partnern eine 100 % Bestandssicherheit ihrer Kunden und dabei ein interessantes Vergütungssystem.


Ganz im Sinne von Henry Ford:

"Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ist ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ist ein Erfolg."


GESCHÄFTSFÜHRUNG

Armin Scholz
Geschäftsführer

Mesut Cakir
Geschäftsführer

Volkmar Müller
Geschäftsführer


VERTRIEB

Thorben Höfer
Vertriebsdirektor


STRATEGIE

ZUGANG ZU INSTITUTIONELLEN ANLAGESTRATEGIEN

Die DEUTSCHE FINANCE GROUP ist als Investmentmanager spezialisiert auf institutionelle Private Market-Investments in den Bereichen Immobilien, Private Equity Real Estate und Infrastruktur. Dabei liegt der Fokus auf Investments mit Wertsteigerungspotential und kurzer Laufzeit. Durch ein hervorragendes weltweites Netzwerk zu institutionellen Partnern verfügt die DEUTSCHE FINANCE GROUP über einen Zugang zu allen bedeutenden internationalen Märkten.


WEITERE INFORMATIONEN

BESCHWERDEMANAGEMENT

BESCHWERDEMANAGEMENT

Eine sachgerechte und zügige Klärung Ihrer Anliegen ist uns wichtig. Hierzu bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Beschwerden online, per Post, per Fax oder telefonisch an die DF Deutsche Finance Solution Service GmbH zu übermitteln.

Sie erreichen uns unter folgender Adresse:

DF Deutsche Finance Solution Service GmbH
Beschwerdemanagement
Herr Volkmar Müller
Leopoldstraße 156
80804 München
Tel.: +49 (0) 89 - 64 95 63 - 143
Telefax: +49 (0) 89 - 64 95 63 - 5143
E-Mail: beschwerden-dfss(at)deutsche-finance.de

Bearbeitung von Beschwerden

Sobald Ihr Anliegen bei der DF Deutsche Finance Solution Service GmbH eingegangen ist, wird dieses umgehend erfasst. Die Bearbeitung erfolgt durch entsprechend qualifizierte Mitarbeiter innerhalb von 5 Arbeitstagen. Sollte die Bearbeitung längere Zeit in Anspruch nehmen, erhalten Sie innerhalb von 5 Arbeitstagen einen schriftlichen Zwischenbescheid über den Bearbeitungsstand.

Dieses Verfahren ist für Sie kostenfrei.

INFORMATION ÜBER DEN UMGANG MIT INTERESSENKONFLIKTEN UND ZUWENDUNGEN

INFORMATION ÜBER DEN UMGANG MIT INTERESSENKONFLIKTEN UND ZUWENDUNGEN

Grundsätze über den Umgang mit Interessenkonflikten

Interessenkonflikte lassen sich bei Unternehmen, die für ihre Kunden Finanzdienstleistungen erbringen, nicht immer ausschließen. In Übereinstimmung mit den Vorgaben der Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) informieren wir Sie daher nachfolgend über unsere weit reichenden Vorkehrungen zum Umgang mit diesen Interessenkonflikten.

Die DF Deutsche Finance Solution Service GmbH (Deutsche Finance Solution Service) ist permanent bestrebt, Interessenkonflikte auszuschließen und dafür Sorge zu tragen, dass die Anlageberatung und Anlagevermittlung unter Wahrung der Kundeninteressen ausgeführt wird.

Interessenkonflikte können sich ergeben zwischen der Deutsche Finance Solution Service, deren Geschäftsleitung und Mitarbeitern, anderen Unternehmen unserer Gruppe, vertraglich gebundenen Vermittlern oder Personen, die mit der Deutsche Finance Solution Service verbunden sind, und den Kunden. Interessenkonflikte können sich insbesondere ergeben:

  • In der Anlageberatung und in der Anlagevermittlung für Kunden aus dem Eigeninteresse der Deutsche Finance Solution Service am Absatz von Finanzinstrumenten;
  • Bei Erhalt oder Gewähr von Zuwendungen von Dritten oder an Dritte im Zusammenhang mit Wertpapierdienstleitungen für Kunden;
  • Bei Gewähr von internen Zuwendungen an Mitarbeiter;
  • Durch erfolgsbezogene Vergütung der vertraglich gebundenen Vermittler;
  • Bei Gewähr von internen Zuwendungen an Mitarbeiter;
  • Aus Beziehungen der Deutsche Finance Solution Service mit der DF Deutsche Finance Investment GmbH (DFI) als Emittent von Finanzinstrumenten;
  • Durch Erlangung von Informationen, die nicht öffentlich bekannt sind;
  • Aus persönlichen Beziehungen der Mitarbeiter, der Geschäftsleitung oder der mit diesen verbundenen Personen;
  • Bei der Mitwirkung dieser Personen in Verwaltungs-, Aufsichts- oder Beiräten.

 

Die Deutsche Finance Solution Service hat in ihrer Compliance-Richtlinie und den internen Anweisungen und Dokumentationen wie z. B. dem OHB Verhaltensgrundsätze aufgestellt, die Grundpfeiler zur Einhaltung von rechtlichen, organisatorischen und ethischen Vorgaben und Verhaltenspflichten darstellen und die im Umgang mit Anlegern, Geschäftspartnern und Wettbewerbern einzuhalten sind so, dass dadurch sichergestellt wird, dass die Wertpapier(neben)-dienstleistungen mit der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit unter stetiger Wahrung der Kundeninteressen erbracht werden.

In der Deutsche Finance Solution Service ist direkt die Geschäftsleitung für die Identifikation, die Vermeidung und das Management von Interessenkonflikten zuständig.

Im Einzelnen ergreifen wir unter anderem die folgenden Maßnahmen:

  • Schaffung organisatorischer Verfahren zur Wahrung des Kundeninteresses in der Anlagevermittlung bspw. Genehmigungsverfahren für neue Produkte;
  • Regelungen über die Annahme und Gewährung von Zuwendungen sowie deren Offenlegung;
  • Schaffung von Vertraulichkeitsbereichen durch Errichtung von Informationsbarrieren, die Trennung von Verantwortlichkeiten und/oder räumliche Trennung;
  • Offenlegung von Wertpapiergeschäften solcher Mitarbeiter gegenüber der Compliance-Stelle, bei denen im Rahmen ihrer Tätigkeit Interessenkonflikte auftreten können;
  • Schulungen unserer Mitarbeiter.
  • Interessenkonflikte, die sich nicht vermeiden lassen sollten, werden wir gegenüber den betroffenen Kunden vor einem Geschäftsabschluss oder einer Beratung offenlegen.

 

Grundsätze über den Umgang mit Zuwendungen

Beim Vertrieb erhalten wir in der Regel mittelbare oder unmittelbare Zuwendungen von geschlossenen Alternativen Investmentfonds (AIF) oder Kapitalverwaltungsgesellschaften (KVG). Hierzu gehören umsatzabhängige Abschlussvergütungen und die Beteiligung an der erfolgsabhängigen Vergütung der KVG, die von den AIF oder der KVG direkt oder indirekt an uns gezahlt werden. Deren Höhe richtet sich nach dem vom Kunden gewählten AIF. Die Höhe der Vergütungen ist dem jeweiligen Verkaufsprospekt und den wesentlichen Anlegerinformationen zu entnehmen.

Darüber hinaus erhalten wir den gesamten oder einen Teil des Ausgabeaufschlages, soweit ein solcher erhoben wird. Dessen Höhe richtet sich nach dem vom Kunden gewünschten AIF. Die Höhe des Ausgabeaufschlages ist dem jeweiligen Verkaufsprospekt und den wesentlichen Anlegerinformationen zu entnehmen.

Die Vereinnahmung dieser Zahlungen und Zuwendungen bzw. sonstiger Anreize dient der Bereitstellung effizienter und qualitativ hochwertiger Infrastrukturen für die Beratung und/oder Vermittlung von Finanzinstrumenten. Den Erhalt oder die Gewährung von Zuwendungen legen wir unseren Kunden offen. Weiterführende Einzelheiten hierzu werden wir dem Kunden auf Nachfrage mitteilen.

Schließlich erhalten wir von anderen Dienstleistern im Zusammenhang mit unserem Finanzanlagengeschäft unentgeltliche Zuwendungen wie Finanzanalysen oder sonstiges Informationsmaterial, Schulungen und zum Teil technische Dienste und Ausrüstung für den Zugriff auf Drittinformations- und -verbreitungssysteme. Die Entgegennahme derartiger Zuwendungsleistungen steht nicht in unmittelbarem Zusammenhang mit den Kunden gegenüber erbrachten Dienstleistungen; wir nutzen diese Zuwendungen dazu, unsere Dienstleistungen in der von den Kunden beanspruchten hohen Qualität zu erbringen und fortlaufend zu verbessern.

Darüber hinaus zahlen wir an abhängige und unabhängige Vermittler und Vertriebspartner, die uns mit oder ohne Bezug zu einem konkreten Geschäft Kunden oder einzelne Geschäfte zuführen, zum Teil erfolgsbezogene Provisionen und Fixentgelte.

Auf Wunsch werden wir weitere Einzelheiten zu diesen Grundsätzen zur Verfügung stellen.


DF Deutsche Finance Solution Service GmbH
Leopoldstraße 156
80804 München
Telefon: +49 (0) 89 - 64 95 63 - 63
Telefax: +49 (0) 89 - 64 95 63 - 10
E-Mail: vertriebsservice(at)deutsche-finance(dot)de

Webseite: www.deutsche-finance-solution-service.de

WEITERE SEITEN DER DEUTSCHE FINANCE GROUP

DEUTSCHE FINANCE BLOG

DEUTSCHE FINANCE GROUP